Arbeitskreis Sicherheit und Verkehr

Start / Arbeitskreise / Arbeitskreis Sicherheit und Verkehr

Der Arbeitskreis „Sicherheit und Verkehr“ des Präventionsrates Bremen-Nord hat sich zum Ziel gesetzt, die gefühlte und auch die tatsächliche Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen in Bremen-Nord zu erhöhen.

Was wäre besser als direkt zu fragen, wo „der Schuh drückt“. Das wird schon seit langem in Form von Infotischen in allen drei Stadtteilen praktiziert, an Samstagen und an Orten mit viel Publikumsverkehr.
Die Anregungen und Kritiken werden unverzüglich an die zuständigen Stellen weiter geleitet. Das geschieht natürlich mit der Bitte, im Rahmen des Möglichen umgehend zu handeln.
Wir schauen auch nach, ob etwas veranlasst wurde und wie es sich -positiv- auswirkt.

Bitte beteiligen Sie sich und helfen Sie mit, Bremen-Nord noch lebens- und liebenswerter zu machen.

Vielen Dank!

Zur Umfrage:

Teilen Sie uns mit, wo Sie sich in Ihrem Stadtteil nicht sicher fühlen, was der Grund dafür ist und was Ihrer Meinung nach verbessert werden sollte.

Die Mitglieder des Arbeitskreises werden Ihre Rückmeldungen auswerten und versuchen, Problemlösungen herbeizuführen.

Den ausgefüllten Bogen können Sie in Bremen-Nord bei Ihrer Polizeidienststelle, Ihrem Kontaktpolizisten, in Schulen, Kindergärten, den Ortsämtern und Seniorenheimen abgeben – er wird dem Präventionsrat zugeleitet.

Wenn Sie noch keinen Bogen in Papierform haben, können sie die nachfolgenden Möglichkeiten nutzen:

1. Fragebogen als Word-Datei, die Sie am Computer bearbeiten können:
Füllen Sie den Bogen am Computer aus und senden ihn an uns per E-mail info@praeventionsrat-bremen-nord.de zurück, indem sie das Formular auf Ihrem Rechner abspeichern und der Mail als Anlage beifügen.

2. Wenn Sie den Fragebogen handschriftlich ausfüllen und uns in Papierform zukommen lassen wollen, öffnen Sie den Fragebogen als PDF-Datei.
Ausdrucken, ausfüllen und die oben beschriebenen Abgabemöglichkeiten nutzen oder per Post an uns senden:

Präventionsrat Bremen-Nord
c/o Polizeiinspektion Nord
Kirchheide 51
28757 Bremen

Fachlichen Rat und weitere Anregungen finden Sie auch auf der Beratungsseite der Polizei oder auf jener der Kooperationsstelle Kriminalprävention (KSKP), angesiedelt beim Bremer Innenresort.