ARBEITSKREIS GESUNDHEIT BREMEN NORD

Start / Arbeitskreise / ARBEITSKREIS GESUNDHEIT BREMEN NORD

Der Arbeitskreis hat sich zur Aufgabe gemacht, für die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen in Bremen-Nord einzutreten.  Zu den rehelmäßigen Treffen kommen VertreterInnen verschiedener Institutionen, Heil- und Pflegeberufen, privat praktizierende ÄrztInnen sowie PsychologInnen aus Bremen Nord. Dieses macht eine enge Vernetzung und Zusammenarbeit möglich.

Der Arbeitskreis versteht sich auch als Sprachrohr mit Lobbyfunktion gegenüber Behörden und Öffentlichkeit, wenn es um die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Bremen Nord geht.

Der AK Gesundheit, vertreten durch Edna Keßenich-Reiß vom Arbeitskreis und Jörg Walker von der Geschäftsstelle, war auch beim Gesundheitstag im Klinikum Nord (Bild) präsent. Viele interessante Gespräche berührten in erster Linie Fragen der Gesundheitsvorsorge, wobei durchaus auch Interesse für den Präventionsrat und seine Arbeit vorhanden war.

Ausdrücklich unterstüzt der Präventionsrat die Kampagne der DAK „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“, verfolgt diese doch die gleichen Ziele wie das Kooperationsprojekt der Präventionsräte Schwannewede, Ritterhude und Bremen-Nord (mehr unter AK Jugend).